Suche

Auf der Spendenplattform.ch

Loading
×

Zur Projekt-Kategorie Auswahl scrollen

Gesunde Kinder dank sauberer Umwelt

Name des Projektes: Gesunde Kinder dank sauberer Umwelt
Land: Mali
Ort: Bamako (Gemeinde von Kalabancoro)
Verantwortliche Organisation: IAMANEH Schweiz
Projekt Gesamtbudget: CHF 444'108.--
Gewünschter Beitrag: jede Spende ist willkommen
Anfang des Projektes: 2007
Ende des Projektes: 2013

Projektbeschreibung:

Mali ist eines der ärmsten Länder der Welt. Der Analphabetismus bei Frauen liegt bei knapp 77%, auch heute noch ist die Einschulungsrate von Mädchen mit 33% sehr niedrig. Frauen haben eine Lebenserwartung von 52 Jahren, dies ist mit der Lebenserwartung von Frauen in der Schweiz im Jahre 1910 vergleichbar. In Mali leben 70% der Bevölkerung auf dem Land. Vor der Not und Perspektivlosigkeit flüchten immer mehr Menschen in die Städte. Dies führt zur unkontrollierten Verstädterung. Die so entstehenden Vorstädte sind geprägt von Armut und unzureichender Versorgung mit grundlegender Infrastruktur wie sanitäre Anlagen. Dies mag paradox anmuten, zumal der Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen in der Stadt weitaus besser ist als auf dem Land.

Verstädterung als Gesundheitsrisiko
Kalabancoro gehört zu den schnell wachsenden Gemeinden am Stadtrand der Hauptstadt Bamako. Die meisten Bewohner sind im informellen Sektor beschäftigt. Manche leben davon, Müll nach verwertbaren Resten wie Plastik, Altmetall oder Kupfer zu durchsuchen. In Kalabancoro türmen sich die Müllhalden zu stinkenden Gebirgen - hier befindet sich die Mülldeponie des Distrikts von Bamako, weswegen die lokale Tageszeitung „Essor" die Stadt auch als „Königreich der Fäulnis und der Unordnung" betitelte: Haushaltsabfälle, Plastiksäckchen und manchmal auch Tierkadaver prägen das Strassenbild. Den Abfall wirft man einfach auf die Strasse, es existieren keine Abfallcontainer an Märkten oder Strassenrändern. Abwasser, zum Teil auch Exkremente, fliessen in offenen Gräben in der Strasse und bilden kleine Pfützen, um die man sich einen Weg bahnen muss. Die Pfützen beherbergen nicht nur durchfallerregende Keime, sondern dienen auch krankheitsver-breitenden Mücken als ideale Brutplätze. Während der Regenzeit spitzt sich die Lage zu, da weite Gebiete der Siedlungen überschwemmt sind.

Durchfallerkrankungen, Hautausschläge und Malaria nehmen unter diesen schwierigen sanitären Verhältnissen stetig zu, begleitet von Atemwegsinfektionen als Folge von bakteriell verunreinigtem Trinkwasser oder der Verbrennung von Abfall. Diese Krankheiten schwächen die sowieso schon unternährten Kleinkinder besonders und führen nicht selten zum Tod. Verstädterung wird zum Gesundheitsrisiko.

Ziel:

Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Gesundheit der Kinder und des Lebensumfeldes in der Gemeinde von Kalabancoro. Dabei steht die Sensibilisierung der Bevölkerung im Bereich Gesundheit im Zentrum. Die Aktivitäten zielen darauf hin, ein Verhalten und Bedingungen zu schaffen, um Kinder-Krankheiten zu verhindern. Geeignete Strategien wie Informations- und Sensibilisierungsaktivitäten, Bildung und eine angepasste Kommunikation, die zu Verhaltensänderungen führen soll, wurden ausgearbeitet. Ein wichtiger Aspekt ist, ein Umweltbewusstsein zu schaffen. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser und zu einer Basisgesundheitsversorgung sowie das Entwickeln eines Umweltbewusstseins sind entscheidende Faktoren für die Verbesserung der Gesundheit der Kinder.

Informations-Formular

Ich interessiere mich für das Projekt: Gesunde Kinder dank sauberer Umwelt
Bitte senden Sie mir weitere Informationen und einen Einzahlungsschein von Ihrer Organisation.

Ihre Personalien

Ihre Adress-Angaben werden direkt und ausschliesslich an die von Ihnen gewählte Organisation gesendet und für keine weiteren Zwecke verwendet !

Wichtiger Hinweis: Die Spendenplattform.ch selber sammelt keine Spendengelder.