Suche

Auf der Spendenplattform.ch

Loading
×

Zur Projekt-Kategorie Auswahl scrollen

Existenzgrundlage durch ökologische Landwirtschaft

Name des Projektes: Existenzgrundlage durch ökologische Landwirtschaft
Land: Brasilien
Ort: Bundesstaat Maranhão
Verantwortliche Organisation: terre des hommes schweiz
Projekt Gesamtbudget: CHF 45000 pro Jahr
Gewünschter Beitrag: jeder Betrag ist willkommen
Anfang des Projektes: 1996
Ende des Projektes: offen

Der Boden in Brasilien ist höchst ungerecht verteilt. Rund 80 Prozent der landwirt-schaftlich nutzbaren Fläche gehören Gross-grundbesitzerInnen. Die restlichen 20 Prozent werden von 4 Millionen Kleinbauernfamilien bewirtschaftet. Weil der Boden so knapp ist, wandern viele Kleinbäuerinnen und -bauern in die Städte ab. Diejenigen, die zu Land gekommen sind, können trotzdem oft nicht davon leben.

Die chemiegestützten Anbaumethoden laugen den Boden aus, die Preise für die Erzeugnisse sind tief. Von dieser Situation sind Jugendliche besonders betroffen. Sie sehen für sich keine Zukunft auf dem Land und suchen Arbeit in den grossen Städten.

Die Bäuerinnen- und Bauernvereinigung ASSEMA wirkt der Landflucht entgegen, indem sie im Bundesstaat Maranhão die Bewirtschaftung des Bodens nach ökologischen Prinzipien fördert. Durch den Verzicht auf Kunstdünger und auf Brandrodung erholt sich der ruinierte Boden langsam. Die Durchmischung der Produktion reduziert die Anfälligkeit für Schädlinge. Die Diversifikation erhöht die Marktchancen, da die Kleinbauern nicht mehr von nur einem oder zwei Produkten abhängig sind.

Die Kleinbauernfamilien verbessern ihr Einkommen zusätzlich durch den Verkauf von Produkten, die sie aus der Nuss der Babaçupalme herstellen: Speiseöl, Seife, Mehl und Recyclingpapier.

Viele Kinder und Jugendliche besuchen die «escola familiar». Die rund 280 SchülerInnen besuchen einen vierzehntägigen Kurs, in dem sie Kenntnisse über biologische Anbau-methoden erwerben. Dann sind sie zwei Wochen zu Hause und arbeiten auf dem Feld. In dieser Zeit können sie das Gelernte ausprobieren, mit anderen Jugendlichen aus dem Dorf diskutieren, und dann ihre Resultate oder Fragen in der Schule präsentieren.

Jugendliche haben im Rahmen des Projekts die Möglichkeit, sich über die Grenzen ihres Dorfes hinaus zu organisieren. Die so entstandenen Jugendgruppen schaffen sich mit Hühnerzucht und Kunsthandwerk ein eigenes Einkommen.

Wie Sie helfen können:
Jeder Betrag hilft mit, im die Lebensbedingungen der Kleinbäuerinnen und -bauern in Brasilien zu verbessern.
Spenden mit dem Vermerk „1001 Brasilien" kommen gezielt den betroffenen Bauernfamilien in Brasilien zu Gute.

Postkonto 40-260-2

Informations-Formular

Ich interessiere mich für das Projekt: Existenzgrundlage durch ökologische Landwirtschaft
Bitte senden Sie mir weitere Informationen und einen Einzahlungsschein von Ihrer Organisation.

Ihre Personalien

Ihre Adress-Angaben werden direkt und ausschliesslich an die von Ihnen gewählte Organisation gesendet und für keine weiteren Zwecke verwendet !

Wichtiger Hinweis: Die Spendenplattform.ch selber sammelt keine Spendengelder.