Suche

Auf der Spendenplattform.ch

Loading
×

Zur Spenden-Kategorie Auswahl scrollen

Unterstützen Sie ein Kinderdorf

Eröffnen Sie benachteiligten Kindern und Jugendlichen Bildungschancen und fördern Sie das friedvolle Zusammenleben in einem Kinderdorf mit Ihrer Spende.
Unterstützen Sie Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zu einem eigenständigen und selbstbestimmten Leben, indem Sie sich für eine Spende an ein Kinderdorf entschliessen.

SOS-Kinderdörfer
Eine soziale Idee hat sich durchgesetzt: Seit 1949 sind in 132 Ländern mehr als 400 SOS-Kinderdörfer entstanden.

Hermann Gmeiner (1919- 1986) aus Österreich gründete 1949 das erste SOS-Kinderdorf. Diese «helfen Kindern, die durch Verlust ihrer Eltern ein ständiges neues Zuhause brauchen oder aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren Eltern leben können. Stellvertretend für die leiblichen Angehörigen bieten die SOS-Kinderdorf-Familien dieses Zuhause.»

Heute werden in 423 Kinderdörfern etwa 50000 junge Menschen auf das spätere Leben vorbereitet.

Koexistenz über Religionsgrenzen hinweg: In Bethlehem gibt es ein SOS-Kinderdorf, in dem jüdische und palästinensische Mütter und Kinder leben, in Lhasa ein anderes, in dem tibetische und chinesische Mütter und Kinder wohnen.

Nach Aussage von FDP-Nationalrätin Dorle Vallender, Präsidentin der Zentralstelle für Wohlfahrtsunternehmungen (Zewo), geniesst die Institution einen tadellosen Ruf.
Um Donatoren und Spender für das Kinderhilfswerk zu gewinnen, setzen die Verantwortlichen so genannte Sonderbotschafter ein. Solche «Aushängeschilder» in der Schweiz sind oder waren neben Shawne Fielding auch die frühere Zürcher Ständerätin Monika Weber, die Operndiva Edita Gruberova, der Opernsänger Ruggero Raimondi, Prinzessin Salimah Aga Khan sowie der Fussballer Kubilay Türkyilmaz und der Maler Rolf Knie.

Informieren Sie sich im Detail über die verschiedenen Möglichkeiten für eine Spende an ein Kinderdorf.
Wichtiger Hinweis: Die Spendenplattform.ch selber sammelt keine Spendengelder.