Suche

Auf der Spendenplattform.ch

Loading
×

Zur Spenden-Kategorie Auswahl scrollen

Light for Tibetan Children

Portrait

Light for Tibetan Children Logo

Durch die grossartige Unterstützung des Tibetan Children's Village in Dharamsala, habe ich mich entschlossen mehr für die Tibetischen Flüchtlingskinder und für die Tibetische Sache generell zu tun. Ich beschloss, eine Website zu kreieren um damit nach neuen Sponsoren zu suchen. Die Zusammenarbeit mit dem TCV ist grossartig und die Sponsoren sind glücklich, ihr Geld direkt nach Indien einzahlen zu können um danach umgehend einen Bericht ihres Kindes und eine Bestätigung der Zahlung zu erhalten. Werden Sie durch meine Initiative Sponsor - Sie brauchen nirgends Mitglied zu werden und Ihr ganzes Geld (480 CHF/Jahr) kommt Ihrem Kind zugute. Keine Organisation die mitfinanziert werden muss.

Auftrag des Tibetan Children's Village

Der Auftrag des TCV ist es, den Kindern die Möglichkeit zur Entwicklung einer kulturellen Identität zu vermitteln die es ihnen erlaubt, als selbständige und unabhängige Bewohner dieser Erde durchs Leben zu gehen. Das TCV verpflichtet sich:

- Den bedürftigen Kindern Liebe, Betreuung und Geborgenheit zu geben
- Die beste moderne und traditionell Tibetische Ausbildung zu vermitteln
- Eine Umgebung zu gestalten welche das Kind in den Mittelpunkt stellt
- Gelegenheiten zu schaffen um die reiche Tibetische Kultur zu leben und zu bewahren

Das TCV, eine karitative Organisation, ist fast vollumfänglich von der Grosszügigkeit und der Freundlichkeit Internationaler Hilfsorganisationen und Einzelpersonen abhängig. Eine grosse Sympathie für die Tibetische Situation sowie das Bedürfnis zu helfen sind dabei Grundvoraussetzungen. Mit dem einen Ziel, so unabhängig und selbständig wie möglich zu bleiben, hat das TCV das Zentrum für Handwerkskunst ins Leben gerufen wodurch eine interne Einnahmequelle für das TCV generiert wurde.

HINTERGRUND

Das Tibetan Children's Village ist 1960 von Frau Tsering Dolma Takla, der älteren Schwester Seiner Heiligkeit des Dalai Lama, gegründet worden. Am Anfang konnte die Kinderkrippe nur einfachste Betreuung anbieten. Sobald die Kinder jedoch im schulpflichtigen Alter waren, schickte man sie in so genannte "Residential Schools" (Wohnheime), welche die Indische Regierung zur Verfügung stellte. Auch diese Wohnheime waren jedoch sehr rasch überfüllt und es musste dringend eine neue Lösung her. Dank der weisen Voraussicht und dem Mut von Frau Jetsun Pema, der jüngsten Schwester des Dalai Lama und heutigen Direktorin des TCV, entschied man, dass die Kinderkrippe wachsen musste, ungeachtet aller Probleme und Hindernisse. Es entstanden mehr und mehr Schulen und Wohnheime um Kindern zu verschaffen - ein Dach über dem Kopf, Betreuung, Essen und eine Ausbildung Tibetischen Kindern - die über den Himalaja geflohen - oder im Exil geboren sind

Projekte von Light for Tibetan Children
Wichtiger Hinweis: Die Spendenplattform.ch selber sammelt keine Spendengelder.